www.seisac.com Rotating Header Image

Alles Tatze, oder was?

Es ist kein Geheimnis, dass Anhänger bestimmter Freizeitbeschäftigungen, politischer Sympathien, Lebenseinstellungen oder Musikrichtungen, auch äußerlich oft an ihrer Kleidung zu erkennen sind. Angler zum Beispiel, stehen oft mit Bundeswehrstiefeln und Originaluniform am Wasser oder tragen wenigstens Camouflage komplett. Schwarze Kapuzenpullis sind auf Demos in der Überzahl. Anhänger von Bill Kaulitz imitieren dessen Frisur und Kleidungsstil. Einen „Punk“ meint man, zumindest äußerlich, ebenfalls an seiner Kleidung zu erkennen. Ja und dann gibt es da ja noch die große Masse der „Normalos“, welche das Straßenbild durch vielfältige und individuelle Kleidungsstile prägen. Oder muss man schon sagen prägten? Denn zurzeit ist, auch im alltäglichen Straßenbild, Eigenartiges wahrzunehmen.

Es passiert schleichend und fast unbemerkt. Kurzzeitig dachte ich an den Kult SiFi-Film „Die Körperfresser“ und bekam es beinahe mit der Angst zu tun, bis mir bewusst wurde was wirklich los ist: Deutschland uniformiert sich!

Alle Menschen um mich herum ähneln sich immer mehr! Ob Männlein oder Weiblein, ob Säugling, ob Greis  –  auf vielen Klamotten prangt heute eine Tatze. Am deutlichsten stahlt sie von den Schultern, aber auch an Hosen, Taschen, Schuhen, Basecaps und Geldbörsen leuchtet sie meist in auffälligen Farben. Geschäftsleute kombinieren feinen Dress ebenso mit bunten Outdoorjacken, wie der Brötchenholer in Schlabberhosen. In den Kinderwagen liegen voll ausgestattete Bergsteiger und die  schiebenden Väter oder Mütter tragen bestimmt Höhenmesser an den Handgelenken… 😉

Ohne Frage, die Klamotten sind robust und für den anspruchsvollen Einsatz im Gebirge gedacht, aber warum trägt alle Welt die Outdoorjacken auf durchschnittlich 34m Höhe? Und dann noch mit diesem auffälligen Brandzeichen?

Tatzenkappen und andere Textilien kann man sowohl im „Kletterladen“, als auch beim Discounter im Sonderangebot kaufen.

Die Jacken aus dem Sonderangebot sind meist rot/schwarz mit gelber Tatze und  sie werden gerne gekauft   –  so wird es in Zukunft selbst farbliche Unterschiede kaum noch geben und die Menschen unterscheiden sich dann nur noch durch ihre Größe.

Welch gruselige Vorstellung!!!

Falls auch ich irgendwann von Jack Wolfskin gefressen werde, dann nähe ich mir einen Pilz über das Logo. Sofern nicht auch mein Bewusstsein gefressen wurde… 😉

m.s.

Comments are closed.