www.seisac.com Rotating Header Image

100.000 Klicks – wer interessiert sich für „seisac“?

Zunächst einmal „Prost 100.000“!

Ein Besucherzähler auf der eigenen Webseite ist schon toll, möchte man meinen…

Aber was sagt er überhaupt aus? Sind das wirklich alles echte Zugriffe? Oder ist es, wie so viele meinen, nur ein nutzloses Gadget – eine Spielerei für Klickgeile!?

Unser Besucherzähler ist seit der Umstellung auf WordPress im Jahr 2006 auf dieser Seite implementiert. In den ersten Jahren nach 2006 tat sich noch nicht sehr viel. Der Zähler zeigte lediglich wie oft wir selbst unsere Seite besuchten… 😉

Seit einiger Zeit ist das jedoch anders. Im Laufe der Jahre wurde das Design der Seite verändert, die Beiträge wurden mit Hashtags versehen und es wurde ein wenig Suchmaschinenoptimierung betrieben. Seit dem die Beiträge über Island online sind, stiegen die Zugriffe erheblich an. Heute erhöht sich der Zählerstand durchschnittlich um 300 Klicks pro Tag.

Ein beachtliches Ergebnis möchte man meinen. Aber schauen wir einmal genauer hin.

Die „Google Search Konsole“ zeigt ein etwas anderes Bild. Hier sind es durchschnittlich nur 20-30 Klicks pro Tag. Realistisch betrachtet, ist das auch schon ein guter Wert für eine so „unwichtige“ Seite wie „seisac“. 😉

Differenziert man nach Suchbegriffen, kann man erkennen, dass die Begriffe „seisac“ sowie „Island“ und „VW Bus“ am häufigsten via Google Suche auf diese Webseite führen. Lange dachten wir, dass die Verwendung des Begriffes „seisac“ auf bekannte Gesichter schließen lässt, die wissen, dass dieser überhaupt existiert. Nach kurzer Recherche fanden wir jedoch heraus, dass der Begriff „seisac“ im spanischsprachigen Raum mehrfach Verwendung findet. Ebenso gab es einmal eine Gas-Wasser-Sch… Firma in Paris, eine Gebäudereinigungsfirma in Peru, sowie einen Elektronikhersteller für Seismometer in der Schweiz, die alle „seisac“ als Firmen- oder Produktnamen verwenden.

Aber wo kommen die vielen anderen Klicks nun her?

Wer sich mit „SEO“ auseinandersetzt wird sehr schnell feststellen, das nicht nur „echte“ Besucher die Website besuchen, sondern auch die Suchroboter der verschiedenen Suchmaschinen (Crawler). Das kann sogar soweit gehen, dass Crawler mehrfach am Tag vorbeikommen. Da sich auf „seisac“ nicht allzuhäufig etwas ändert, ist die hohe Anzahl der Klicks alleine damit immer noch nicht zu erklären.

Es gibt, wie im richtigen Leben, (leider) noch ein anderes Phänomen im World Wide Web – Hacker! Täglich gibt es unzählige, vollkommen automatisierte Hackversuche auf seisac, die gezielt versuchen  bekannte Schwachstellen von WordPress ausnutzen. Dazu laufen automatisierte Routinen ab, die immer wieder auf „seisac“ zugreifen, oder auch Attacken, die versuchen den Login zu knacken. Das führt natürlich unweigerlich dazu, dass der Besucherzähler auch diese Zugriffe fleißig mitzählt. Seit einigen Monaten versucht z.B. ein Botnet aus Russland täglich mehrfach seisac zu knacken…

Zusammenfassend lässt sich festhalten, nicht alle Klicks sind wahre Besucher. Leider muss man sogar den größten Teil als „inhuman“ bezeichnen.

Nichts desto trotz haben wir durch das „Herumschrauben“ an „seisac“ eine Menge Erfahrungen sammeln können und freuen uns letztendlich, dass es uns gelungen ist, mit den Suchbegriffen „Island“ und „VW Bus“ Platz 1 in der Google Suche zu erreichen. 😉

Wer es nicht glaubt, dem „Googlen wir das gerne vor„. 😉

m.

 

 

Comments are closed.